Warum Nordic Walking?

Nordic Walking, der Volkssport aus Finnland, 2004 noch von von einigen Autoren als Walking-Variante vorgestellt, hat sich bei uns als Trendsportart durchgesetzt. Wer sich sportlich und gesund bewegen will, geht an zwei Stöcken. Nordic Walking bringt nicht nur Beine und Po in Form, sondern trainiert gleichzeitig den gesamten Oberkörper.

Walking gilt als besonders gesundheitsförderliche und gelenkschonende Sportart, da nur geringe Belastungen auf den Bewegungsapparat wirken. So sind die Stoß- und Stauchbelastungen beim Walking etwa dreimal geringer als beim Laufen. Ein weiterer Vorteil dieser sanften Trainingsform ist die Beteiligung vieler Skelettmuskeln, wodurch die Ausdauerleistungsfähigkeit risikoarm und effektiv trainiert werden kann.

Nordic Walking bietet im Vergleich zum Walking weitere Vorteile:

  • Der aktive Stockeinsatz macht Nordic Walking zu einem besonders wirksamen Ganzkörpertraining.
  • Der Energieverbrauch liegt höher, weil mehr Muskeln aktiviert werden.
  • Die Stöcke helfen, den gesamten passiven Bewegungsapparat zu entlasten.
  • Im Gelände bieten die Stöcke Halt und Sicherheit.